Metamorphose und Atem

Metamorphose und Atem

Metamorphose heißt Neugestaltung, Umwandlung. Die prägenden Einflüsse am Anfang des
Lebens spiegeln sich in der Wirbelsäule und deren Reflexzonen wieder. „Die Pränatale
Therapie“, wie die Methode ursprünglich hieß, ist eine Methode, ein Prozess, um Zugang zur
pränatalen oder formativen Periode des Lebens zu gewinnen und die Eigenheilkräfte zu fördern.
Die Stärke dieser aus Fußreflexzonen entwickelten Methode liegt darin, dass sie die
innewohnenden schöpferischen Kräfte im Menschen anspricht.

Festgehaltene Muster können sich lösen und blockierte Energien kommen in Fluss. Der Mensch
kann Veränderungen oder Neuorientierung erfahren und seinen Platz im Alltag neu einnehmen
und gestalten, und zwar als physisch und seelisch-geistig gesundes Lebewesen. Diese
Methode hat sich bewährt als Begleittherapie in der RZF, an Lebensübergängen, zur Begleitung
von Schwangeren, Babys und Kindern, bei Schwerkranken sowie in der letzten Lebensphase.

Kursinhalt

Entwicklung der Metamorphose-Methode durch Robert St. John. Praktischer
Erfahrungsaustausch mit Feedback in der Gruppe. Die Wirbelsäule und ihr Bezug zur PränatalEntwicklung. Theorie, Atem- und Körperarbeit im Wechsel als Voraussetzung für wirkungsvolles
Arbeiten mit Metamorphose und Atem an den WS- Reflexzonen an Füssen und Händen.

Kursziele

Kennen der Methode von Robert St. John an Füßen und Händen. Intensive
Eigenerfahrung und Austausch in der Gruppe. Wissen um die vorgeburtliche Entwicklung aus
ganzheitlicher Sicht. Erkennen von Grundprinzipien des Lebens, ihrer Wirkungsebenen und
Wechselwirkungen auf Atem, Körper, Energie und Bewusstsein. Die Teilnehmer/Innen können
das Gelernte sofort für sich im Alltag und Beruf umsetzen.

Kursleitung

Anna Maria Eichmann, CH-4053 Basel
die Kursleiterin und med. Masseurin FA/ SRK arbeitete 1979/80 mit Robert St. John, dem Begründer der Methode zusammen und hat über 25 Jahre Erfahrung im Vermitteln dieser wirkungsvollen Methode.

  • 1978-80 Ausbildung und Kursassistenz bei Rob. St. John in Metamorphose und Pränaltaltherapie
  • seit 1980 Atem-Arbeit bei Herta Grun und Irmela Halstenbach und Elisabeth von Gunten
  • seit 1981 Seminarangebote und Einzelarbeit in Metamorphose und Atem
  • seit 1981 Kursassistenz und Lehrtätigkeit für Reflexzonenarbeit am Fuß bei Hanne Marquardt/Schwarzwald
  • 1982–84 Ausbildung und Kursassistenz bei Elisabeth Kübler-Ross (Leben, Tod und Übergang)
  • seit 1996 Leiterin der Schule Marquardt für Reflexzonentherapie Basel/Schweiz

Termin

zur Zeit keine Termine